karsten lauke

kontrabass

 

 

 

 

Karsten Lauke ist bei Berlin geboren und lernte zuerst Gitarre bis ihn sein Lehrer auf den Kontrabass aufmerksam machte. Diesem Instrument blieb er treu und studierte es an der Hochschule für Musik  „Hanns Eisler“ Berlin bei Professor Barbara Sanderling. Schon während seines Studiums war er Mitglied der Carl-Flesch-Akademie und spielte in der Berliner Staatskapelle, im Orchester des Norddeutschen Rundfunks und im Konzerthausorchester Berlin.

Seine erste Anstellung hatte er in Brandenburg, seit 1999 ist er Solobassist an der Schweriner Staatskapelle. Im Jahr 2006 wurde er Mitglied der Dresdner Symphoniker und 2007 der Berliner Bachakademie.

Ein besonderes Interesse im musikalischen Werdegang gilt der Kammermusik. Karsten Lauke ist ein gefragter Continuo Spieler sowie Partner bei kammermusikalischen Konzerten. Er ist Dozent des Landesjugendorchesters Mecklenburg-Vorpommern und der internationalen Meisterkurse für Kontrabass Kloster Michaelstein.